Stadthäuser Finkenau

Neubau 24 Stadtvillen Finkenau
Hamburg
BAUHERR
Baugemeinschaft Finken und Uhlen GbR
vertreten durch: Lawetz Stiftung
BAUSUMME
25 Mio. €
BAUZEIT
2016 — 2018
TÄTIGKEIT
LP 6, LP 7, LP 8, LP 9
ENTWURFSBÜROS
www.dfz-architekten.de
www.apb-architekten.de
www.adamkhan.co.uk
www.kraus-schoenberg.com
PLANUNGSBÜRO
www.dfz-architekten.de

Im Rah­men eines Bau­ge­mein­schafts­pro­jekts ent­ste­hen auf einem Bau­feld mit 24 Par­zel­len in Ham­burg-Uhlen­horst vier­zehn Stadt­häu­ser als Ein­fa­mi­li­en­häu­ser und elf Stadt­häu­ser mit jeweils zwei über­ein­an­der lie­gen­den Mai­so­net­te-Woh­nun­gen nach Ent­wür­fen der Ham­bur­ger Büros Kraus Schön­berg Archi­tek­ten, DFZ Archi­tek­ten und APB sowie Adam Khan Archi­tects aus Lon­don. Alle Häu­ser ver­fü­gen über drei Voll­ge­schos­se und ein Staf­fel­ge­schoss und tei­len sich eine gemein­sa­me Tief­ga­ra­ge. Die betei­lig­ten Archi­tek­tur­bü­ros haben dafür in enger Koope­ra­ti­on mit der Bau­herr­schaft ins­ge­samt zwölf ver­schie­de­ne Haus­ty­pen ent­wi­ckelt, die in bun­ter Fol­ge durch­mischt wer­den. Ver­schie­de­ne Wahl­mög­lich­kei­ten hin­sicht­lich des Fas­sa­den­klin­kers stei­gern die Viel­falt zusätz­lich und tra­gen zu einem leben­di­gen und abwechs­lungs­rei­chen Stra­ßen­bild bei.