Alter Wall 38

ALTER WALL 38
Hamburg
BAUHERR
Art-Invest Real Estate Management GmbH
BAUZEIT
2022
TÄTIGKEIT
LP 6, LP 7, LP 8
ENTWURF
Kunst + Herbert GmbH
www.kunstherbert.de

Der Gebäudekomplex am Alten Wall wurde in den 50er und 80er Jahren sukzessive von der Deutschen Post errichtet. Bis Mitte der 90er Jahre war die Oberpostdirektion hier ansässig bis der südwestliche Abschnitt zu einem Hotel umgebaut wurde. Dabei riss man den Pavillon an der Stadthausbrücke ab und ersetzte ihn durch einen größeren mit schrägstehenden Glasfassaden.

Der nordöstliche Teil des Ensembles wird heute größtenteils von der Hamburger Handelskammer genutzt. Jedoch wir dieser Gebäudeteil der Qualität und stadtpolitischen Bedeutung des Standorts – in unmittelbarer Nähe zu Rathaus und Handelskammer – in keiner Weise gerecht. Im Rahmen einer Modernisierung sollen deshalb städtebauliche Defizite beseitigt werden: Die Höhenstaffelung wird homogenisiert, die Fassaden werden zeitgemäß und hochwertig überarbeitet und die Außenbereiche werden neu gegliedert und zoniert. Mit dem Entree der Gesamtanlage wird ein großzügiger Aufenthaltsort parallel zum Alten Wall geschaffen.

Text: kunst + herbert

Bild: beyond visual arts GmbH

Team: Julius Patschan (Projektleitung), Hendrik Bernert, Valentina Voss, Mandy Roehl, Ibrahim Anwar